Am Wanderbahnhof aussteigen - und los geht’s!

Der "NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2014" liegt an der Strecke des Rhein-Sieg-Express. Umfassend modernisiert, bildet der Bahnhof Schladern jetzt ein repräsentatives Eingangsportal zur Naturregion Sieg und zum Windecker Ländchen.

Wanderbahnhof des Jahres

Bereits zum fünften Mal lobte die Gemeinschaftskampagne "Busse & Bahnen NRW" den Titel "Wanderbahnhof des Jahres" aus. Mehr als 100 verschiedene Bahnhöfe gingen im Frühjahr 2014 in das Rennen um die begehrte Auszeichnung. Vorgeschlagen wurden sie von Bus- und Bahnkunden, Wanderbegeisterten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern - zumeist über das Mobilitätsportal NRW unter www.busse-und-bahnen.nrw.de.

Bei einer derart großen Auswahl fiel der Jury die Entscheidung nicht leicht. Doch am Ende setzte sich der Bahnhof Schladern durch. Gleich in mehrfacher Hinsicht überzeugte der Haltepunkt in dem Windecker Ort die Juroren, unter ihnen der Wanderprofi und Pate der Aktion Manuel Andrack. So ist das denkmalgeschützte ziegelrote Gebäude nach Sanierung und Modernisierung ein echter Hingucker. Zusammen mit dem attraktiven Bewirtschaftungskonzept bietet es Pendlern und gelegentlichen Besuchern eine hohe Aufenthaltsqualität.

Der Bahnhof Schladern

Beliebter Treffpunkt für Einheimische und Tagestouristen

Mittlerweile hat sich der Bahnhof zu einem beliebten Treffpunkt für Einheimische und Tagestouristen entwickelt - mit einem guten Angebot an Dienstleistungen. Bereits ab 4.30 Uhr können sich die ersten Bahnfahrenden in der Bäckerei im Erdgeschoss frische Brötchen oder einen Coffee-to-go gönnen. Während des Tages laden überdies das gemütliche Café und die freundlich gestaltete Außengastronomie zum Verweilen ein. Mit Informationen aus erster Hand steht das Tourismusbüro auswärtigen Besuchern gern zur Seite - und das sogar an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 16 Uhr. Dort informiert der Tourismusverein "Windecker Ländchen" über die schönsten Wanderwege oder die Geschichte der Region und hält auch ein Angebot an Souvenirs bereit. Hinzu kommen die gute Anbindung durch den Rhein-Sieg-Express und die S-Bahn-Linie 12, eine E-Bike-Ladestation sowie ein Bankautomat. Dies alles trug entscheidend zur Kür des Bahnhofs Schladern zum "NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2014" bei.

Idealer Ausgangspunkt für Wandertouren

Tatsächlich nutzen immer mehr Wanderfreunde die Station als idealen Ausgangspunkt für ihre Touren ins malerische Umland. So lassen sich vom Bahnhof bequem der Siegwasserfall, Nordrhein-Westfalens größter Wasserfall, der Windecker Schlossberg mit seiner herrlichen Aussicht sowie die eindrucksvolle Burg Windeck erwandern. Schladern und Umgebung sind wirklich eine Reise wert - am besten Sie überzeugen sich selbst davon!