Flippolino: Action für die ganze Familie

Reisen ist eine große Leidenschaft unserer Influencerin Jasmin Nosber. Mit ihrer Familie ist sie auf eine Entdeckertour durch die Region gegangen. Heute berichtet Jasmin über ihren Ausflug zum Indoorspielplatz Flippolino in Kirchen.

Nimmerland Fotografie ©
Nimmerland Fotografie ©

Es ist Winter geworden und deshalb ziemlich häufig knackig kalt. Wer nach einem Ausflugsziel sucht, wird sicher auch ab und an eine Anlaufstelle im Warmen suchen. Das haben auch wir gemacht, als wir nach weiteren Familienausflugszielen entlang der Route des RE 9 gesucht haben. Diesmal fiel unsere Wahl auf einen Indoorspielplatz in Kirchen, das Flippolino.

Mit dem RE 9 sind wir bis nach Kirchen durchs schöne Siegtal gefahren und dann vom Bahnhof den Weg bis zum Flippolino gelaufen. Das war schon ein Stück, daher waren wir froh um unseren Kinderwagen, den wir übrigens auch super im Rhein-Sieg-Express verstauen konnten.

Für unsere Kinder ist ein Indoorspielplatz genau das Richtige, da sie sehr gern toben und klettern. Im Flippolino gibt es zwei Bereiche, was ich total angenehm finde. Einen für Kleinkinder und einen für ältere Kinder, aber natürlich dürfen alle Kinder überall spielen. Dennoch ist es schön, dass im Spielbereich für die Minis das Spielzeug dem Alter entsprechend angepasst wurde - so haben alle ihren Spaß.

Die Spielmöglichkeiten sind vielseitig, es gibt zum Beispiel einen Klettervulkan, eine Softplay-Anlage, Trampoline, ja, sogar eine Indoor-Achterbahn. Aber auch eine Rollenrutsche, eine kleine Go-Kart-Bahn und weitere tolle Spielmöglichkeiten warten dort darauf, bespielt zu werden. Es ist, so würde ich sagen, für jeden etwas dabei.

Mio liebte es, auf dem kleinen Karussell im Kleinkindbereich zu fahren und auf der Hüpfburg zu Hüpfen, Samuel spielte fast die ganze Zeit über in der Softplay-Anlage. Zum Abschluss sind wir die Rollenrutsche wieder und wieder gerutscht, dabei hatten wir alle eine riesen Gaudi. Du siehst also, die Eltern dürfen mit toben oder es sich an den Tischen gemütlich machen, von welchen aus man eine gute Übersicht über den Spielbereich hat.

Und weil Toben hungrig macht, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, etwas zu Essen zu bestellen.

Jetzt im Winter ist die Spiel- und Hüpfhalle beheizt, an den heißen Sommertagen ist sie klimatisiert – und es gibt weitere Outdoorangebote mit Wasserspaß.

Anreise

Vom Bahnhof Betzdorf oder Kirchen mit den Buslinien 290, 291 und 294 bis Struthof. Von dort aus sind es ca. 10 Minuten Fußweg bis zum Flippolino.

Reiseauskunft

Mehr Infos zu unserer Influencerin Jasmin Nosber hier: