Sportlich? Sportlich!

Reisen ist eine große Leidenschaft unserer Influencerin Jasmin Nosber. Mit ihrer Familie ist sie auf eine Entdeckertour durch die Region gegangen. Heute berichtet Jasmin über ihren Familienausflug ins Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln.

Wir waren auch diesen Monat wieder mit dem RSX (RE 9) unterwegs. Ich finde die öffentlichen Verkehrsmittel ganz praktisch, da man damit ganz gemütlich fährt und im Regional-Express für die Kids immer genug Platz ist. Unser großer Geschwisterwagen passt problemlos hinein. Diesmal stiegen wir in Köln aus und besuchten das Deutsche Sport & Olympia Museum.

Das Museum liegt im schönen Rheinauhafen und ist damit ganz leicht vom Bahnhof aus zu Fuß zu erreichen. Man geht einfach an der herbstlichen Rheinpromenade entlang, vorbei an der schönen Altstadt bis runter zum Hafen. Eine alte, denkmalgeschützte Lagerhalle wurde dort für die Zwecke des Museums umgebaut, das 1999 seine Tore eröffnete.

Im Museum selbst wird man durch die Historie der deutschen Sportgeschichte geführt. Besucher können zwischen der Antike und Moderne die Entwicklung beobachten und sogar einige Dinge selbst ausprobieren. Das Deutsche Sport & Olympia Museum vermittelt neben sporthistorischen Ereignissen auch politische, gesellschaftskritische und zeithistorische Zusammenhänge.

Erfahren Sie mehr - per Klick weiterlesen

Unsere Kinder waren natürlich an der Historie nicht besonders interessiert, da sie einfach noch sehr jung sind. Dafür war die emotionale Bandbreite für sie sehr spannend. Welches waren die größten Siege, die tollsten Sportler, die größten Triumphe? All das konnten wir gemeinsam im Museum erfahren.

Das absolute Highlight der Kinder war dann aber doch der große Sportplatz auf dem Dach. Dort konnten wir Fußball spielen und die Schiffe auf dem Rhein beobachten und in der Ferne die Züge über die Hohenzollernbrücke fahren sehen. Hier haben wir bestimmt eine Stunde verbracht und Tore geschossen.

Unten im Museum gab es auch tolle Mitmachaktionen, zum Beispiel einen Barren, an dem man Turnen konnte, Tischkicker und sogar einen Parcours, in dem die Kinder klettern konnten.

Ich empfinde das Museum als tolles kurzweiliges Ausflugsziel von rund 2 Stunden. Man kann es besonders schön mit einem Spaziergang entlang des Rheins verbinden oder einem Bummel in der Kölner Innenstadt.

Anreise

Mit dem RSX (RE 9) bis Köln Hauptbahnhof, ab da zu Fuß 1,5 Kilometer entlang des schönen Kölner Rheinufers.

Reiseauskunft

Mehr Infos zu unserer Influencerin Jasmin Nosber hier: